Namibia – Land unvergleichlicher Naturwunder

Namibia zählt nicht zu den klassischen Reisezielen und hat dennoch viel zu bieten. Von tropischen Gebieten über ausgedehnte Wüsten bis hin zur rauen Atlantikküste ist im Südwesten Afrikas alles zu finden, sodass Besucher voll auf ihre Kosten kommen.

Spektakuläre Nationalsparks – vielfältige Flora und Fauna
Wer eine Namibia Reise plant, tut dies in der Regel vor allem um die zahlreichen Naturwunder des Landes kennenzulernen. Berühmt ist besonders die namensgebende Namibwüste im Osten des Staates, die sich fast 2.000 Kilometer entlang der Atlantikküste erstreckt. Geführte Touren über die hohen Dünen lohnen sich hier besonders. Im Norden Namibias befindet sich der bekannte Etosha Nationalpark. Hier finden sich zahlreiche Wasserstellen, die vor allem in der Trockenzeit die unterschiedlichsten Tierarten anziehen. Besucher können hier Elefanten, Giraffen, Zebras und zahlreiche weitere seltene Spezies aus nächster Nähe beobachten. Es ist möglich im Nationalpark zu übernachten. Eine völlig andere Landschaft findet sich im Süden Namibias mit dem Fischfluss-Canyon. Er zählt zu den größten seiner Art und ist ein weiterer unvergesslicher Anblick auf einer Namibia Reise.